Menu

Modul 1

Kursnummer: Kurs 12
Termin: 02.11.19/03.11.19
Ort: Trier
Anmeldung: info@amico-mio.de

Seit Beginn der 90er Jahre werden in Deutschland verstärkt Tiere in der sozialen, kommunikativen, pädagogischen und therapeutischen Begleitung von Menschen eingesetzt.
Neben den ehrenamtlichen Tierbesuchsdiensten in Schulen, sozialen Institutionen, Kinder-, Pflege-, Senioren-, Behinderten-Heimen und anderen, hat sich die Tiergestützte Arbeit zu einer professionellen Zusatzqualifikation in vielen Berufsgruppen etabliert:

Erzieher, Pädagogen in Regel- und Fördereinrichtungen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Krankenpfleger, Ärzte in Diagnostik und Therapie, Heilmittelerbringer (Logopäden, Physio-, Ergo-, Mototherapeuten, Psychotherapeuten u.v.m.) schätzen zunehmend die "Mitarbeit" von Tieren.

Die TeilnehmerInnen werden theoretisch und praktisch auf den professionellen Einsatz eines Hundes vorbereitet.

Inhalte:

  • Tierbesuchsdienste
  • Einsatzmöglichkeiten
  • Tiergestützte Projekte
  • Voraussetzungen
  • Tierschutz/Tierrecht
  • Wirkungsbereiche der Mensch-Tier-Interaktion
  • die Rolle des Begleiters
  • Methoden nach C.Otterstedt
  • Anforderungen an das Tier und den Tierhalter
  • Vorstellen von Fachliteratur

Das Seminar wird durch Bildvorträge mit Beispielen aus der Arbeit mit Tieren gestaltet und durch praktische Übungen ergänzt. Das Seminar wird von dem Institut für Tiergestützte Therapie amico mio im Rahmen der berufsbegleitenden Weiterbildung zur Tiergestützten Intervention anerkannt und kann auf einen qualifizierten Abschluss angerechnet werden. Das Seminar kann aber auch unabhängig von der Weiterbildung als Fortbildung belegt werden.

16 Lehreinheiten à 45 Min.
18 Fortbildungspunkte

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen